Ihr Weg zum Gaswechsel
  1. Postleitzahl und Gasverbrauch in den Vergleichsrechner eingeben
  2. Passendes Tarifangebot auswählen
  3. Wechselantrag ausfüllen und absenden
Die Testsieger.de Note
Kategorie
Gewicht
Preis
AGB Bewertung
Kundenbewertung
Annahmequote
40%
30%
20%
10%
mehr

Kostenlos Gasanbieter bei Testsieger.de vergleichen

Jetzt schnell und sicher wechseln

x

Verbrauch (kWh)

Geben Sie bitte an, wie viel Gas Sie im Jahr verbrauchen. Verwenden Sie dazu einfach Ihre letzte Jahresrechnung Ihres bisherigen Gasanbieters. Sollten Sie Ihren persönlichen Gasverbrauch nicht kennen, können Sie sich an die folgenden Richtwerte halten:

Wohnung 30 m²   ca. 3.500 kWh
Wohnung 50 m²   ca. 5.000 kWh
Wohnung 100 m²   ca. 12.000 kWh
Reihenhaus   ca. 20.000 kWh
Einfamilienhaus   ca. 35.000 kWh

x

Postleitzahl

Die Postleitzahl, an der in Zukunft das Gas bezogen werden soll. Bitte geben Sie eine gültige 5-stellige Postleitzahl an.
Stromanbieter wechseln

Viele Stromkunden zahlen Monat für Monat zu viel für ihren Strom – insbesondere, wenn sie noch vom Grundversorger beliefert werden, also noch nie den Anbieter gewechselt haben. Dabei ist der Wechsel zu einem günstigeren Stromanbieter gar nicht schwer!

wechseln »
Energie sparen leicht gemacht

Wer sparsam heizt und kocht, kann nicht nur das Klima, sondern auch seine Geldbörse schonen. Wie Sie richtig heizen und lüften sowie weitere Energiespartipps finden Sie auf unseren Ratgeberseiten.

weiterlesen »
Gasanbieter kündigen - So geht's

Sie haben eine Preiserhöhung von Ihrem Gasanbieter bekommen? Dann machen Sie einen Gastarifvergleich und finden Sie mit wenigen Klicks die günstigsten Preise. Nützliche Tipps zur Kündigung und praktische Kündigungsvorlagen finden Sie hier.

weiterlesen »
Häufige Fragen zum Gasanbieterwechsel

Um den Anbieterwechsel so reibungslos wie möglich zu gestalten, finden Sie bei uns die Antworten auf die häufigsten Fragen.

Wie läuft der Gasanbieterwechsel ab?

Der Wechsel des Gasanbieters ist in wenigen Schritten erledigt: Nach dem Tarifvergleich einfach auf den Button zum Wechseln klicken, Schritt für Schritt die notwendigen Angaben ergänzen und den Wechselantrag online abschicken. Um die restlichen Formalitäten, wie etwa die Kündigung des Vorversorgers kümmert sich anschließend der neue Gasanbieter.

Welche Angaben werden für den Gasanbieterwechsel benötigt?

Sie benötigen für den Tarifvergleich lediglich die Postleitzahl des Belieferungsorts sowie den zu erwartenden Jahresverbrauch. Sofern der Wechsel nicht nach einem Umzug stattfindet, können Sie sich einfach an der letzten Jahresabrechnung orientieren – dort ist der Jahresverbrauch zu finden. Für den anschließenden Wechsel benötigen Sie neben den üblichen Angaben zur Person (Name, Adresse, Geburtsdatum) auch den Namen Ihres bisherigen Gasversorgers, Ihre Kundennummer sowie Ihre Zählernummer. Sie finden die Nummer in der Regel auf einer Plakette direkt am Gaszähler oder auf Ihrer letzten Gasabrechnung.

Welche Gastarife sind am besten?

Was einen guten Tarif ausmacht, bestimmt jeder Verbraucher selbst. So legt ein Kunde mehr Wert einen hohen Bonus, ein anderer bevorzugt eine möglichst günstige monatliche Abschlagszahlung. Umweltbewusste Kunden möchten wiederum nachhaltiges Biogas beziehen. Der Online-Vergleichsrechner kann individuell an all diese Wünsche angepasst werden.

Wie lange dauert der Wechsel?

Sowohl der Gasvergleich als auch der Wechselauftrag sind schnell durchgeführt. In der Regel dauert der Wechselvorgang vier bis zehn Wochen. Wer neu in eine Wohnung zieht, kann sogar bis zu sechs Wochen rückwirkend wechseln. Etwas länger kann der Wechsel dauern, wenn die Laufzeit des derzeitigen Gasvertrags noch nicht beendet ist. Für alle Fälle gilt jedoch: Sie werden während des ganzen Wechselprozesses ohne Unterbrechung mit Gas beliefert.

Wann erhalte ich den Neukundenbonus?

Den Neukundenbonus zahlen die meisten Gasanbieter üblicherweise nach dem ersten Belieferungsjahr aus. Wird ein Sofortbonus gewährt, erhalten Kunden diesen in der Regel bereits einige Wochen nach Belieferungsbeginn. Die genauen Formalitäten dazu werden in den jeweiligen AGB geregelt. Als Neukunde gilt üblicherweise, wer in den vergangenen sechs Monaten noch kein Kunde bei dem entsprechenden Energieversorger war.