Ihr Weg zum Gaswechsel
  1. Postleitzahl und Gasverbrauch in den Vergleichsrechner eingeben
  2. Passendes Tarifangebot auswählen
  3. Wechselantrag ausfüllen und absenden
Die Testsieger.de Note
Kategorie
Gewicht
Preis
AGB Bewertung
Kundenbewertung
Annahmequote
40%
30%
20%
10%
mehr

Kostenlos Gasanbieter bei Testsieger.de vergleichen

Jetzt schnell und sicher wechseln

x

Verbrauch (kWh)

Geben Sie bitte an, wie viel Gas Sie im Jahr verbrauchen. Verwenden Sie dazu einfach Ihre letzte Jahresrechnung Ihres bisherigen Gasanbieters. Sollten Sie Ihren persönlichen Gasverbrauch nicht kennen, können Sie sich an die folgenden Richtwerte halten:

Wohnung 30 m²   ca. 3.500 kWh
Wohnung 50 m²   ca. 5.000 kWh
Wohnung 100 m²   ca. 12.000 kWh
Reihenhaus   ca. 20.000 kWh
Einfamilienhaus   ca. 35.000 kWh

x

Postleitzahl

Die Postleitzahl, an der in Zukunft das Gas bezogen werden soll. Bitte geben Sie eine gültige 5-stellige Postleitzahl an.
Testsieger Noten

Testsieger.de hat die Tarife der Gasanbieter unter verschiedenen Gesichtspunkten bewertet. In die Bewertung fließen die Kategorien Gaspreis, AGB, Kundenbewertungen und Annahmequote mit ein. Innerhalb einiger Kategorien gibt es verschiedene Einzelkriterien, die für die Bewertung herangezogen wurden.

Die Bewertung orientiert sich dabei am deutschen Schulnotensystem - die beste Note ist daher die 1,0 (sehr gut) und die schlechteste Note die 6,0 (ungenügend).

Bei der Gewichtung entfallen 40 % der Note auf die Höhe des Gaspreises, 30 % auf die AGB-Bewertungen, 20% auf die Kundenbewertungen sowie 10 % auf die Annahmequote des jeweiligen Tarifangebotes. Die Gesamtpunkte ergeben die sichtbare Note.

Gaspreis

Wer seinen Gasanbieter wechselt, achtet besonders auf den Preis. Um zu bewerten, wie günstig das Preisangebot im Verhältnis zu den anderen Tarifen ist, wurde der Gaspreis des jeweiligen Tarifs in Relation zu den anderen Gastarifen an der betreffenden Postleitzahl gesetzt. Die Bewertung ergibt sich dadurch, um wie viel der Preis des jeweiligen Tarifs günstiger oder teurer ist als der Durchschnittspreis der am Ort verfügbaren Gastarife.

AGB-Bewertung

Bei einem neuen Gasvertrag sollten Sie wissen, wie kundenfreundlich die Vertragsbedingungen sind. Für die AGB-Bewertung wurden folgende Kriterien unter die Lupe genommen und mit einem Punktesystem bewertet:

  • Vertragslaufzeit

    Mit einer möglichst kurzen Vertragslaufzeit können Sie jederzeit flexibel auf die Entwicklungen des Energiemarktes reagieren und gegebenenfalls zu einem günstigeren Gasanbieter wechseln. Daher ist die Laufzeit beim Gasvertrag ein entscheidendes Kriterium. Je kürzer die Erstvertragslaufzeit, desto mehr Punkte werden bei der Tarifbewertung vergeben.

  • Kündigungsfrist

    Je kürzer die Kündigungsfrist, desto verbraucherfreundlicher. Denn lange Kündigungsfristen hindern Verbraucher daran, vor Ablauf der Vertragslaufzeit kurzfristig zu einem günstigeren Anbieter zu wechseln. Die meisten Punkte werden also für möglichst kurze Kündigungsfristen vergeben.

  • Vertragsverlängerung

    Wird der Vertrag nicht fristgerecht gekündigt, verlängert er sich automatisch um die angegebene Laufzeit. Ebenso wie die Erstvertragslaufzeit sollte auch die Zeit der Vertragsverlängerung möglichst kurz sein, damit Sie nicht zu lange an Ihren Gasvertrag gebunden sind. Deshalb vergibt Testsieger.de bei einer kurzen Vertragsverlängerung die meisten Punkte.

  • Art der Preisgarantie

    Mit einer möglichst umfangreichen Preisgarantie bleiben Sie vor willkürlichen Gaspreiserhöhungen weitestgehend geschützt. In der Regel bieten die Gasanbieter eine sogenannte Preisfixierung oder Nettopreisgarantie an. In dem Fall sind lediglich staatlich veranlasste Steuern und Abgaben von der Preisgarantie ausgenommen. Je mehr Preisbestandteile von der Garantie abgedeckt sind, desto besser wurde er bewertet.

  • Dauer der Preisgarantie

    Mit einer langen Preisgarantie, die sich im Idealfall über die gesamte Vertragslaufzeit erstreckt, bleiben Verbraucher möglichst lange vor einer Gaspreiserhöhung geschützt. Daher vergibt Testsieger.de Punkte für die Dauer einer möglichen Preisgarantie.

  • Pakettarif

    Bei sogenannten Pakettarifen wird eine bestimmte Menge an Kilowattstunden für das ganze Jahr festgelegt. Obwohl Pakettarife häufig sehr günstig sind, sollten Sie sie nur wählen, wenn Ihr Verbrauch sehr konstant ist. Verbrauchen Sie im Jahr mehr als die vereinbarte Paketmenge, müssen Sie pro Kilowattstunde einen Aufpreis bezahlen, der häufig über dem Durchschnittspreis liegt. Wer weniger verbraucht, erhält keine Rückerstattung. Deshalb ist ein Pakettarif nur bedingt empfehlenswert und wird weniger gut bewertet.

Kundenbewertungen

Bei der Auswahl des Gasanbieters können Sie sich an den Kundenbewertungen orientieren. Deshalb fragen wir Kunden nach ihrem Gasanbieterwechsel nach ihren Erfahrungen mit dem neuen Gasanbieter.

  • Gesamtbewertung

    Die Kunden können kurz nach Vertragsschluss eine Einschätzung dazu abgeben, wie reibungslos der Wechselprozess funktioniert hat. Nach dem ersten Vertragslaufjahr geben sie eine weitere Einschätzung ab, beispielsweise wie gut sie sich vom Kundenservice des Gasanbieters betreut fühlten.

  • Weiterempfehlungsquote

    Die Gaskunden werden bei der Abgabe der Bewertung gefragt, ob sie ihren Gasanbieter weiterempfehlen würden. Je höher die Weiterempfehlungsquote, desto mehr Punkte erhalten die Versorger beim Test.

Annahmequote

Die Annahmequote ergibt sich aus der Zahl der Wechselanträge für einen Gasanbieter und der Anzahl der Kunden, die dann letztendlich tatsächlich vom Anbieter mit Gas beliefert wurden. Je höher diese Quote desto besser funktioniert der Wechselprozess – ein entscheidendes Kriterium beim Gasanbieterwechsel.